Sachberichte

Bericht 2016

 

Das Jahr 2016 war für den Friedrich-Bödecker-Kreis in Niedersachsen er-eignisreich. Es wurden bewährte und neue Projekte durchgeführt, die Au-torenhonorare mit Jahresbeginn angehoben und es gab Veränderungen in der Geschäftsstelle. Besonders hervorzuheben ist die internationale Autorentagung "Treffpunkt Hannover", die Anfang September in Hannover in den Räumen der Region und des Neuen Rathauses stattfand. Die Schirmherrschaft der unter dem Motto "Kulturen begegnen sich" stehenden Tagung hatte die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Manuela Schwesig, übernommen. Im Frühjahr wurde mit einem neuen Projekt zur Integration von Flüchtlingskindern begonnen. Für die Workshops erhielten wir finanzielle Unterstützung durch das Niedersächsische Kultusministerium. Erste Ergebnisse und Erfahrungen wurden auf der Autorentagung "Treffpunkt Hannover" präsentiert. Ende August haben wir mit einer neuen Runde des inzwischen sehr bewährten Projekts "Autoren in der Schule – Schreibwerkstätten für Jugendliche" in Zusammenarbeit und mit der Förderung der VGH-Stiftung begonnen. Das Projekt läuft bis zu den Sommerferien 2017. Weitere Schreibwerkstätten in allen Schulformen mit dem Schwerpunkt auf Schulen in sozialen Brennpunkten sind durchgeführt worden, so dass 2016 insgesamt an 41 Tagen Workshops stattfanden. Das zentrale Element unserer Literatur- und Leseförderungsarbeit waren aber wieder die Autorenbegegnungen in Schulen, Bibliotheken u.a. Einrichtungen. Insgesamt kamen wir auf die beachtliche Anzahl von 1221 Autorenbegegnungen im Jahr 2016. Über die Hälfte aller Autorenbegegnungen fanden im Rahmen von Jugendbuchwochen statt. Hier bewährte sich wieder die über Jahrzehnte gewachsene Vernetzung und Partnerschaft mit vielen wichtigen Akteuren im Bereich der Leseförderung und Kinder- und Jugendliteratur. Dazu gehört auch, dass insgesamt 130 Autorinnen und Autoren 2016 in Niedersachsen sich, ihre Arbeit und ihre Bücher den Kindern und Jugendlichen vorstellen konnten. Weitere Einzelheiten zu den Autorenbegegnungen und Jugendbuchwochen finden Sie auf den Seiten 2 ff des Jahresberichtes. Im Künstlerhaus, dem Sitz unserer Geschäftsstelle, fand wieder die Eröffnungsveranstaltung der Jugendbuchwoche Hannover im November statt und das Hoffest des Künstler- und des Schauspielhauses (siehe S. 18). Ebenfalls im Künstlerhaus wurde zum dritten Mal der Lehrerinformationsabend (Bödecker-Treffen) mit einer Lesung von Carolin Philipps durchgeführt. Sie las aus ihrem Buch "Talitha" zum Thema Flucht und berichtete über die schwierigen Recherchearbeiten. Die weiteren Aktivitäten und Gespräche sind auf den Seiten 21/22 aufgelistet.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den vielen langjährigen Partnern und Förderern unserer Arbeit in ganz Niedersachsen. Die bewährten Kooperationen und die Unterstützung durch die Öffentliche Hand, die Sponsoren und Stiftungen und nicht zuletzt die Autorinnen und Autoren sowie unsere Mitglieder sind die Grundlage für unsere umfangreiche Literatur- und Leseförderungsarbeit.

Download Sachbericht 2016

 

Download Sachbericht 2015

Download Sachbericht 2014

Download Sachbericht 2013