Preisträgerin 2014

Anja Tuckermann mit Laudator Herbert Günther

Friedrich-Bödecker-Preis

Der Friedrich-Bödecker-Preis wird alle zwei Jahre für besondere Leistungen auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendliteratur vergeben. Die Verleihung erfolgt im Rahmen eines Autorentreffens auf Einladung des Friedrich-Bödecker-Kreises.

Es können ausgezeichnet werden:

  • Autoren, die durch ihr Schaffen zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendliteratur beitragen, indem sie neue Inhalte und Formen entwickeln
  • Übersetzer, die in hervorragendem Maße Anteil an der Internationalität unserer Kinder- und Jugendliteratur haben
  • Illustratoren, denen eine überzeugende Verbindung von Literatur und graphischer Gestaltung gelingt
  • Verleger oder Lektoren, die in ihrem Programm wesentliche Entwicklungen auf jugend-literarischem Gebiet einleiten
  • Kritiker, die im besonderen Maße die kritische Auseinandersetzung mit der Jugendliteratur pflegen
  • Wissenschaftler, die durch ihre Arbeiten zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendliteratur beitragen
  • Verbände, Organisationen, Ausschüsse, die sich auf diesem Gebiet besondere Verdienste erwerben.

Der Friedrich-Bödecker-Kreis geht bei der Stiftung dieses Preises davon aus, dass das Buch nicht alleinige Verbreitungsform der Kinder-‚ und Jugendliteratur ist. Besondere Leistungen auf dem Gebiet des Fernsehens, des Rundfunks, der Schallplatte oder Kassette können also gleichberechtigt bei der Vergabe des Preises berücksichtigt werden. Besonderer Augenmerk soll auch dem Jugendtheater zuteil werden.

Die bisherigen Preisträger:

1972

Christine Nöstlinger / Boy Lornsen

1974

Gerold Anrich / Dr. Heinrich Pleticha

1976

Wolfgang Gabel

1978

Renate Welsh

1980

Gisela Kalow / Achim Bröger

1982

Prof. Dr. Klaus Doderer

1984

Josef Guggenmos

1986

SCHÜLER-EXPRESS des ZDF

1988

Ingeborg Bayer

1990

Hans-Georg Noack

1992

Christa Spangenberg / Hans Frevert

1994

Arnulf Zitelmann

1996

Herbert Günther

1998

Mirjam Pressler

2000

Benno Pludra

2002

Tilman Röhrig

2004

Hans-Joachim Gelberg

2006

Sigrid Zeevaert

2008

Manfred Schlüter

2010

Archiv für Kindertexte in Halle

2012

Georg Bydlinski

2014

Anja Tuckermann