Das sagen Schüler zu Autorenbegegnungen:

  • „Das war toll.“
  • „Das Buch ist super.“
  • „Ich hoffe, dass Frau B. nächstes Jahr wieder kommt.“
  • „Es ist cool, den Mann zu kennen, der das Buch geschrieben hat.“
  • „Ich glaube, es hat allen gefallen, mir auf jeden Fall. Es war sehr schön und ich werde mich gern an dieses Erlebnis erinnern.“
  • „Das Buch ist sehr spannend. Ich werde es mir kaufen und weiter lesen.“

Lesungen

Der Friedrich-Bödecker-Kreis vermittelt Begegnungen von Kindern und Jugendlichen mit Schriftstellern/innen in Schulen, Bibliotheken und anderen Einrichtungen. Bestandteil der Autorenbegegnung (Lesung) ist jeweils ein Werkstattgespräch über die Person und die Arbeit des Schriftstellers. Wir unterstützen die Leseförderung im Rahmen der schulischen Arbeit sowie im außerschulischen Bereich.

Der Friedrich-Bödecker-Kreis e.V. gibt Hilfen zum kritischen Verständnis der Literatur und zum Umgang mit dem Buch und anderen Medien. Das Ziel unserer Tätigkeit ist die Entwicklung und Förderung der Lesekultur als elementarem Bestandteil der Persönlichkeitsbildung von Kindern und Jugendlichen.

Der Friedrich-Bödecker-Kreis wendet sich an alle Vermittler von Literatur, Lehrer, Bibliothekare, Erzieher, Dozenten, Buchhändler, Vertreter der Medien und andere sowie an alle am Bereich der Literatur- und Leseerziehung interessierten Personen.

Wir bieten Ihnen unsere Hilfe bei der effektiven Gestaltung, der Vor- und Nachbereitung, der Organisation und der Finanzierung von Autorenbegegnungen an.

Organisatorisches

Kosten

Fragen und Antworten